MArjaaNi

Blog

Daisy, mein Hund auf Samos

Kürzfristig habe ich einige Fotos und Videos auf meinem Computer gesehen, und dann kam plötzlich die Geschichte von Daisy, meinem Hund auf Samos, auf. Wir kennen uns erst seit 2 Jahren, aber wir haben bereits viele Abenteuer erlebt zusammen.

Erstens wurde sie als junger Welpe im Alter von 4 Monaten auf der Straße in der Nähe des Hotels gefunden, in dem ich damals gearbeitet habe. Ich fand sie sehr süß, aber ich bin (war) eine Katzenmensch, also habe ich nicht ernsthaft darüber nachgedacht, einen Hund nach Hause zu bringen. Bis zum nächsten Tag sagten mir die Leute, die sich einen Tag lang um sie gekümmert hatten, dass sie sie hier auf Samos ins Tierheim bringen würden. Ohne nachzudenken, sagte ich dann: “Bring sie zu mir nach Hause”. Ich konnte es nicht ertragen, sie in ein überfülltes Tierheim zu schicken.

Hund im Garten

Ich war an diesem Tag auf der Arbeit, und wenn ich später nach Hause kam, war da ein Hund in meinem Garten. Zum Glück hatten sie etwas zu essen für sie hinterlassen, denn natürlich hatte ich nichts im Haus: kein Essen, kein Kragen, keine Leine. Also musste ich sie in den ersten Tagen (so schrecklich das auch sein mag) mit einem Seil an den Baum binden. Ich hatte Angst, sie würde sonst weglaufen.

Nach 2 Tagen, als ich nach einem Tag mit einer Gruppe von Touristen nach Hause kam… .nein…. Hund weg … das Seil wurde gebissen … aber nach 1 Minute kam sie ganz froh angerannt. Sie zeigte mir, dass sie bei mir bleiben würde… also musste ich sie nicht länger fesseln. Und seitdem sind wir wirklich Freunde.

Mit Daisy unterwegs

Daisy begleitet mich auf dem Roller zu den Yoga-Kursen im Surfcenter. Sie ist entspannt und wartet darauf, dass ich fertig bin und dann geht es wieder nach Hause auf dem Roller.

Im Frühling und Herbst geht sie mit der Gruppe spazieren, wenn ich meine Yoga-Wanderwochen habe. Sie liebt es, mit einer Gruppe von Menschen auszugehen und sie akzeptiert natürlich die ganze Aufmerksamkeit. Und die Leute lieben Daisy.

Letztes Jahr haben wir sogar ein paar Tage zusammen Urlaub in Ikaria gemacht. Auf dem Roller natürlich.

Daisys Welpen

Aber das größte Abenteuer, das wir bisher zusammen hatten, ist die Geburt ihrer sechs (!) Welpen. Das war natürlich nicht geplant, aber ein Moment der Unaufmerksamkeit war leider genug. Dann hatte ich es schwer, denn wie finde ich ein gutes Zuhause für alle sechs?

Vom ersten Tag an habe ich Fotos und Videos der Kleinen auf Facebook gepostet und Flyer hier auf Samos verteilt.

Und zu meiner großen Erleichterung gelang es mir, ein gutes Zuhause für alle sechs zu finden: 3 in den Niederlanden, 3 auf Samos.

Und deshalb kann ich jetzt auf eine sehr arbeitsreiche Zeit von 2 Monaten zurückblicken, aber eine Zeit, die ich für die Welt nicht verpasst hätte. Es ist sehr süß, diese Kleinen.

Die Reise in die Niederlande mit 3 Welpen war natürlich nicht so einfach. Ich war 22 Stunden mit ihnen unterwegs. Es war im Winter, daher gibt es keine Direktflüge nach Amsterdam. Und in den kleinen Propellerflugzeugen von Samos nach Athen dürfen keine 3 Welpen in einer Kiste transportiert werden. Also musste ich zuerst mit dem Boot nach Athen fahren, dann mit einem speziellen Tiertaxi (es gibt sie wirklich …) zum Flughafen.

Ihre Papiere wurden beim Zoll streng geprüft und ihre Box wurde speziell “durchsucht”. Und dann durften sie den Zoll passieren und ich sah sie erst auf Schiphol wieder.

Aber die Kleinen haben sich die ganze Reise sehr gut benommen. Eigentlich haben sie die ganze Zeit direkt nebeneinander geschlafen.

Zum Glück warteten die neuen Besitzer in Schiphol und ich konnte sie in einen guten Zustand versetzen… ppffff…. Was für eine Erleichterung …

Und dann könnte ich noch ein paar Wochen in Ruhe bei meiner Familie in den Niederlanden bleiben.

Daisy und die beiden Katzen bleiben zu Hause, wenn ich längere Zeit nicht zu Hause bin. Über die Website www.trustedhousesitters.com finde ich jedes Mal Menschen, die sich um mein Haus und die Tiere kümmern möchten. Ich habe dies bisher zweimal getan, zur Zufriedenheit aller Parteien.

P.S. so schnell wie möglich hatte ich Daisy natürlich sterilisiert. Es wird also nicht wieder passieren …

Daisy auf dem Roller
Da kommen sie…

Wenn Sie auf diese Nachricht antworten möchten, bitte! Ich lese immer gerne die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MArjaaNi